By Dipl.-Ing. Hans Haacke (auth.), Erster Baudirektor a. D. Prof. Dr.-Ing. Arved Bolle, Ltd. Baudirektor Dipl.-Ing. Rudolf Schwab (eds.)

ISBN-10: 364281462X

ISBN-13: 9783642814624

ISBN-10: 3642814638

ISBN-13: 9783642814631

Show description

Read Online or Download 1979/80 PDF

Similar german_4 books

Download e-book for kindle: Multimedia-PCs für telekooperatives Arbeiten: Architektur by Michael Jäger

Das Buch beschreibt Konzeption und Realisierung von vernetzten Multimedia-PC-Systemen für den Einsatz in kooperativen Telekommunikationssitzungen. Ausgehend von einer Anforderungsanalyse wird unter Berücksichtigung informationstheoretischer Grundlagen, physiologischer und technischer Randbedingungen sowie relevanter Technologien eine Systemarchitektur vorgestellt und deren prototypische Realisierung beschrieben.

New PDF release: Statistik für Soziologen 1: Deskriptive Statistik

Dieses Skriptum richtet sich vorzugsweise an Studenten der Soziologie, die sich um ein Verstandnis elementarer Verfahren und haufig verwendeter Masszahlen der beschreibenden Statistik bemuhen. guy kann wohl sagen, dass die quantitative Auswertung sozial wissenschaftlich relevanter Daten ohne Kenntnis dieser Verfahren und Masszahlen ebensowenig denkbar ist wie die Interpretation eines grossen Teils publizierter sozialwissen schaftlicher Forschungsergebnisse.

Additional info for 1979/80

Sample text

Die Fahrwasserkennzeichnung ist einer der wichtigsten Parameter bei der Auslegung eines sicher befahrbaren Fahrwassers. Die Bedeutung einer optimalen Fahrwasserkennzeichnung fiir die Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehrs wird oftmals noch unterschatzt. 1m hydraulischen Modell sind Richtfeuer und Betonnung bei der Verwendungbemannter, selbstfahrender Schiffsmodelle bedingt einsetzbar. Die gra~ten Maglichkeiten, die F ahrwasserkennzeichnung einschlie~lich der bekannten Funkortungsverfahren in die Untersuchungen einzubeziehen, bietet z.

Die Maximum-Variation-Methode berticksichtigt nur KompaBkurs und Log. Das geschlossene numerische Modell enthiilt zwar keine Brtickeninstrumente, doch miisen Daten und Anzeigen der verschiedenen Navigationsgerate verarbeitet werden. Der EinfluB der Schiffsflihrung und ihre Reaktionen auf beliebige Veranderungen der vorgenannten Einflu~­ groBen ist im Dokumentations-Verfahren und in der Auswertung beliebiger Revierfahrten enthalten und wird bei der Auswertung spezieller Versuchsfahrten berticksichtigt.

Angaben In m Abb. 7. Leuchtturm GroBer Vogel sand Besonders bei diesen neuen in See errichteten Ttirmen, aber auch bei anderen Leuchtttirmen mit groBen Lichtstarken wie Helgoland oder Wangerooge, konnen die modernen Entwicklungen der Lichttechnik genutzt werden. Anstelle der Kohlebogenlampen werden heute Xenon- oder Halogenlampen verwendet. Dadurch wird die Automation und die Fernsteuerung und -iiberwachung von Feuern auch mit sehr groBen Lichtstarken erst moglich. Durch die Kombination dieser Lampen mit einer Projektionseinrichtung, wie sie aus der Kinotechnik bekannt ist, konnen heute Leitsektoren mit sehr geringer Breite und auBerordentlicher "Schiirfe" im Dbergang von einem Sektor zu einem danebenliegenden Sektor dargestellt werden (Abb.

Download PDF sample

1979/80 by Dipl.-Ing. Hans Haacke (auth.), Erster Baudirektor a. D. Prof. Dr.-Ing. Arved Bolle, Ltd. Baudirektor Dipl.-Ing. Rudolf Schwab (eds.)


by Daniel
4.4

1979/80 by Dipl.-Ing. Hans Haacke (auth.), Erster Baudirektor a. D. PDF
Rated 4.11 of 5 – based on 30 votes